Kampfrichter

AUSBILDUNG

Vorraussetzung:
- 18 Jahre zum Zeitpunkt der Prüfung
- ÖSV Mitgliedschaft (bei Austritt aus dem ÖSV erlischt sofort jede Kampfrichterfunktion)
- Skifahrerisches Können, das dazu befähigt, eine Skipiste bzw. Loipe in angemessener Zeit zu bewältigen

Ausbildung und Prüfung:
- Anmeldung zum Kampfrichter-Anwärter (KRA) durch den Verein beim Gebietskampfrichter mit offiziellem Formular.
- Praxis: Während der zweijährigen Ausbildungszeit muss der KRA unter Aufsicht eines Kampfrichters bei mindestens drei Veranstaltungen pro Saison (01.07. bis 30.06.) mitarbeiten. Wobei nur solche Veranstaltungen anerkannt werden, welche mit einem offiziellen Wettkampfantrag beim Landesskiverband NÖ, ÖSV oder der FIS gemeldet wurden.
- Theorie: In eigens abgehaltenen Schulungen wird die ÖWO behandelt und erläutert. Ein Nichtbesuch in einem Jahr während der Anwärterzeit verschiebt die ÖSV-KR-Prüfung automatisch um mindestens ein Jahr.
- Prüfung: Am Ende der Ausbildungszeit hat sich der KRA einer Prüfung (schriftlich und mündlich) zu unterziehen. Nach erfolgreichem Abschluss wird der KRA zum ÖSV-Kampfrichter (KR) ernannt und erhält das Diplom und das Abzeichen.
- Bei der Trainer- bzw. Instruktorenausbildung wird bei bestandener Ausbildung die 2jährige KR-Anwärterzeit angerechnet.

Die jährlichen Bestimmungen sind der Wettkampfordnung ÖWO und dem jährlichen Zusatz zu entnehmen.
Diese können unter www.noe-ski.at heruntergeladen oder in Buchform zum Unkostenbeitrag von € 7,00 + € 2,00 Zusatz in der Zentrale unter 02742/252522 oder noe.skiverband@aon.at bestellt werden.
Geprüfte Kampfrichter erhalten alle vier Jahre ein neues Exemplar der ÖWO, den Zusatz jährlich kostenlos bei der Kampfrichterschulung.
Kampfrichter-Anwärter erhalten beides bei der Kampfrichterschulung kostenlos.

Chefkampfrichter (CHKR):
- Der ausgebildete Kampfrichter wird vom Kampfrichterreferent als Assistent zu Punkte-, FIS- und ÖSV Rennen entsandt.
- nach 2 Jahren erfolgt die Abschlussprüfung zum Chefkampfrichter.
Der Chefkampfrichter wird für die jeweiligen Veranstaltungen vom Kampfrichterreferenten bestellt. Er fungiert als Kontroll- und Aufsichtsorgan des Landesskiverbandes NÖ. Er ist in dessen Auftrag für die einwandfreie Durchführung der Veranstaltung mitverantwortlich und hat den Einsatz der Funktionäre, KR und KRA zu beurteilen. Er muss mit der ÖWO besonders vertraut sein, deren Bestimmungen, die allein für seine Entscheidungen maßgeblich sind,jederzeit anwenden können und die Berechnung der Resultate sicher beherrschen.
Er darf nicht dem durchführenden Verein angehören.