Trainer

Neues EVIDENZBLATT für Trainer Ski-Alpin:
Bitte das „Neue“ Evidenzblatt ausgefüllt an den Trainerreferenten Ing. Josef Trümmel emailst@gmx.at zurücksenden.
Bitte dieses „Neue Evidenzblatt“ wenn möglich elektronisch ausfüllen und abspeichern um auch für die nächsten Jahre zum Ändern sofort zur Hand zu haben.

zum EVIDENZBLATT

 

Instruktorenausbildung für SNOWBOARDEN 2017
Die Bundessportakademie Graz führt gemeinsam mit dem Österreichischen Verband der Schneesportinstruktoren eine Instruktorenausbildung für SNOWBOARDEN durch.

Das Ausbildungsziel ist die Erlangung von Fachkompetenz und technischer, taktischer und konditioneller Fähigkeiten unter Einbeziehung der Sportpädagogik, um NachwuchssportlerInnen im Grundlagen- und Aufbautraining bzw. SportlerInnen im Breitensport trainieren und betreuen zu können.

Die Anmeldung erfolgt generell an die Bundessportakademie Graz, Kadettengasse 19d, 8041 Graz. E-Mail: infograz@bspa.at, Tel.Nr.: 0316/327980, Fax: DW 16
Die Kursanmeldung soll bitte nur dann eingesandt werden, wenn alle Kursteile besucht werden  können.  Es herrscht bei allen Unterrichtseinheiten Anwesenheitspflicht!!

Beginn: 18.03.2017
Ende:    16.12.2017

Eignungsprüfung:   18.03.2017, Weinebene
Meldeschluss:    17.02.2017

Ausbildungstermine:
Kursteil 1: 21.09. bis 23.09.2017 – BSPA Graz
Kursteil 2: 12.10. bis 14.10.2017 – BSPA Graz
Kursteil 3: 07.12. bis 15.12.2017 – Radstadt

Kommissionelle Abschlussprüfung:
16.12.2017, Radstadt

Kontakt:
HR Dir. Mag. Wolfgang Frühwirth
Tel. Nr. 0316/327980-12
E-Mail: wolfgang.fruehwirth@bspa.at

ZUR AUSSCHREIBUNG

 

D-TRAINER:  Instruktorenausbildung für Jugendskirennlauf
1) Der ÖSV und der LSV-Referat Trainer schreiben mit der BSPA Graz den Trainerkurs aus.
2) Der Interessent meldet sich über den LSV-Referat Trainer bei der BSPA zur Teilnahme an.
3) Zu Beginn des Kurses (bzw. vor dem Kurstermin) ist eine EIGNUNGSPRÜFUNG abzulegen.
4) Der Kurs teilt sich in mehrere Teile und dauert 1 Semester. Zusammen sind ungefähr 180 Unterrichtsstunden zu absolvieren. Der Lehrstoff ist in Theorie, Praxis und in praktisch-methodische Übungen geteilt.
5) Die Unterrichtsgegenstände sind:
▲ Deutsch ▲ Organisationslehre ▲ Betriebskunde
▲ Geschichte des Sports ▲ Sportbiologie ▲ Sportpsychologie
▲ Materialkunde ▲ Allgemeine und spezielle Trainingslehre ▲ Sportpädagogik
▲ Gerätekunde und Wettkampfbestimmungen ▲ Erste Hilfe
▲ Allgemeine und spezielle Bewegungslehre und Methodik ▲ Wachskunde
▲ Allgemeine und spezielle praktische und praktisch-methodische Übungen

Die Ausbildung schließt nach der kommissionellen Prüfung mit einem „staatlichen Zeugnis“ ab.
Unter der Voraussetzung der Tätigkeit in einem ÖSV-Verein oder im LSV-NÖ stellt der ÖSV nach Vorlage einer Kopie des „staatlichen Zeugnisses“ und 2 Passfotos eine D-Trainer Lizenz aus. Der Aufnahmewerber muss im Jahr der Abschlussprüfung das 18. Lebensjahr vollenden.

Eine Verlängerung der D-Trainer Lizenz um jeweils ein Jahr erfolgt:
1) Auf Ansuchen des Lizenzträgers, dazu ist die Einsendung des jährlich abzugebenden Evidenzblattes notwendig.
2) Tätigkeit in einem ÖSV-Verein oder im Landesskiverband Niederösterreich und Besuch von mindestens zwei Trainerfortbildungen innerhalb von 2 Jahren.

Termine (D-Trainer) 2017/18:
Beginn:  18.03.2017
Ende:     21.04.2018

Eignungsprüfung:  18.03.2017, Weinebene
Meldeschluss:   17.02.2017

Ausbildungstermine:
Kursteil 1: 14.09. bis 16.09.2017 – BSPA Graz (Theorie u. Kondition)
Kursteil 2: 12.10. bis 14.10.2017 – BSPA Graz (Theorie u. Kondition)
Kursteil 3: 09.12. bis 15.12.2017 – Weinebene (Schneekurs)
07.01. bis 13.01.2018 – Weinebene, Ersatztermin bei
Schneemangel im Dezember
Kursteil 4: 15.04. bis 20.04.2018 – Hintertux (Schneekurs)

Kommissionelle Abschlussprüfung:
21.04.2018 – Hintertux, Praxis
04.05.2018 – BSPA Graz, Theorie

Kontakt:
HR Dir. Mag. Wolfgang Frühwirth
Tel. Nr. 0316/327980-12
E-Mail: wolfgang.fruehwirth@bspa.at

ZUR AUSSCHREIBUNG

 

C-TRAINER: Der Ausbildungsweg zum staatlich geprüften Trainer
Die erfolgreich abgeschlossene Instruktor Ausbildung ist der erste Schritt. Der weitere Weg:
Die Trainerausbildung dauert drei Semester. Die ersten zwei Semester werden für alle Sportarten gemeinsam durchgeführt.
Diese zwei Semester, welche hauptsächlich theoretische Grundlagen vermitteln, werden in Abendkursen und Wochenendseminaren durchgeführt. Die zwei Semester beginnen jedes Jahr Ende September/Anfang Oktober und enden im Juni mit der Abschlussprüfung. Termine können beim Trainerreferat erfragt werden. Das dritte Semester wird nach Sportarten getrennt durchgeführt. Der „staatlich geprüfte Trainer – C-Trainer“ wird in Zusammenarbeit zwischen der BSPA Innsbruck und dem ÖSV ausgebildet. Dieser Teil der Trainerausbildung wird meistens in Wochenkursen durchgeführt und enthält die fachspezifischen Teile der Ausbildung. Nach Absolvierung dieser drei Semester kann zur Trainerprüfung angetreten werden.

Anmeldung:
a) Die Anmeldung zur Trainerausbildung (Grundkurs) erfolgt durch den ÖSV im Wege des LSV-NÖ Referat Trainer.
Anmeldeformulare sind der Ausschreibung der BSPA angeschlossen.
b) Vor Beginn des ersten Semesters erfolgt die Überprüfung des Eigenkönnens. Die Bedingungen dieser Prüfung können bei den Verantwortlichen der Trainerausbildung an der BSPA erfragt werden.
c) Nach erfolgreicher Absolvierung der ersten zwei Semester der Trainerausbildung (Grundkurs) meldet der Trainerreferent im ÖSV den Kandidaten zum dritten Semester (Spezialkurs) an.

Auskunft, wann der nächste „TRAINERSPEZIALKURS“ stattfindet, erteilen der Trainerreferent und die Verantwortlichen der Trainerausbildung an der BSPA.
Hinsichtlich der Ausstellung und Verlängerung der Trainerlizenz wird auf die diesbezüglichen Ausführungen beim D-Trainer hingewiesen.