Die Snowboardsaison neigt sich mit der Schulolympics dem Ende zu

März 20, 2018 3:13 pm
2018_03_19_MDSki_Snowboard_Schulmeisterschaft

Der ÖSV wird auf die “Schulolympics” (Snowboard-Bundes-Meisterschaft der Schulen), die vom 20. bis 22. März auf dem Kreischberg stattfinden, ein besonderes Auge werfen. Tauchen beim Rennen, das alle zwei Jahre stattfindet, immer wieder junge Talente auf, die eine Förderung verdienen. Eingeladen sind Vierer-Teams die sich bei den Schullandesmeisterschaften der Bundesländer qualifiziert haben. Das heißt, dass an die 150 Jugendliche auf dem Kreischberg erwartet werden. Die besten Schüler und Schülerinnen werden auf Kosten des ÖSV zum Nash-Tour-Finale im April eingeladen (13.-15.4. 2018, Obertauern). Von Niederösterreich diesmal dabei: Die MD-Schule Lilienfeld mit Niklas Zauner, Lion Hammerschmidt, Christoph und Dominik Holzinger (Foto), die Sportmittelschule St. Pölten (SMS) und das BG/BRG St. Pölten.

Jakob Dusek schwer gestürzt
Erneut startete Jakob Dusek (21) bei einem Cross-Welt-Cup in der Schweiz (Veysonnaz). So wie zuletzt in Spanien qualifizierte sich der Niederösterreicher Jakob Dusek von UNION Trendsport Weichberger in der Quali (63 Starter/15 Nationen) als drittbester Österreicher. Hinter Dusek (ÖSV-B-Kader) reihten sich für die 48er-Entscheidung: 31. Julian Lüftner, 32. Hanno Douschan (beide ÖSV-A-Kader), 34. Luca Haemmerle, 36. Sebastian Jud . Mit einem hervorragenden Start begann Jakob Dusek seinen ersten Finallauf, wurde aber in Front liegend bedrängt und ein spektakulärer Sturz führte dazu, dass der Niederösterreicher den Lauf unfreiwillig beenden musste. Außer Prellungen ist aber zum Glück nichts passiert. Vom Welt-Cup in Veysonnaz (SUI) geht es für Jakob Dusek weiter zum Europa-Cup, der am kommenden Wochenende ebenfalls in Veysonnaz zur Austragung gelangt. Da noch vier Rennen zu bestreiten sind, zwei davon am 20. und 21. März, könnte das Warten auf den Europa-Cup-Sieg ein Ende finden.

Bei den Damen kam auch Pia Zerkhold von Ssnowboardbase im Training zu Sturz und wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Sion gebracht. Katharina Neussner hatte im Training ebenfalls mit der Strecke zu kämpfen und verzichtete daraufhin auf ein Antreten in der Qualifikation.

 

 


Kategorie