Kristina beendet Snowboard-Karriere und Katahrina Neussner ist wieder fit

Oktober 9, 2017 10:38 am
2017_10_11_Neussner_Zwillinge

Nach drei schweren Verletzungen hat sich Kristina Neussner entschieden, ihre Snowboard-Karriere zu beenden.
Kristina Neussner (Union Trendsport Weichberger) zählte zu den größten Snowboard-Hoffnungen im ÖSV und hat eine Reihe an Erfolgen eingefahren. So wurde sie zwei Mal Österreichische Meisterin (Cross), landete bei den Europäischen Jugendspielen auf Rang fünf und war in der vergangenen Saison trotz Verletzung beste Österreicherin im Europa-Cup.
“Ich fühle mich nach drei schweren Verletzungen nicht mehr in der Lage, alles zu riskieren. Am Start mit mulmigem Gefühl zu stehen, würde einem Weiterkommen sicher nicht gut tun. Meine Trainer zeigen Verständnis für meine Entscheidung.” Mit einer Ausbildung zur Snowboard-Trainerin würde Kristina dem Snowboard-Sport erhalten bleiben.
Der Landesskiverband Niederösterreich wünscht dir liebe Kristina alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg.

Nach ihrer schweren Beinverletzung im vergangenen Winter bekam Katharina Neussner (Union Trendsport Weichberger) die Freigabe vom Ärzte- und Trainerteam des ÖSV für den Rennlauf. Mit dem Schneetraining hat sie bereits begonnen.


Kategorie