Medaillenregen für NÖ bei der ÖM im Behindertensport Ski alpin

März 27, 2018 12:04 pm
2018_03_27_Aigner_OeM

Die österreichischen Staatsmeisterschaften 2018 auf der Bergeralm in Steinach am Brenner waren für die Starter aus Niederösterreich ein voller Erfolg. Beim Super-G gewann Veronika Aigner mit Guide Elisabeth Aigner (WSV Semmering) den Staatsmeistertitel souverän. Claudia Lösch (Versehrtensportgruppe NÖ) wurde Österreichische Meisterin und Vereinskollege Martin Würz musste sich mit den undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

Bei der  Superkombination gewann das Team Aigner erneut und Martin Würz konnte noch nach einem starken Slalom den dritten Platz erobern.

Beim RSL gab es ein ähnliches Bild wie bei den anderen beiden Rennen. Bei den Sehbehinderten Damen gewann erneut Veronika mit Elisabeth Aigner und Vizestaatsmeister wurde Barbara Aigner (WSV Semmering) mit Guide Sabine Ogris. Bei den Sehbehinderten Herren holte sich Barbaras Zwillingsbruder Johannes Aigner (WSV Semmering) den dritten Platz. Bei den sitzenden Damen gewann wieder Claudia Lösch und bei den stehenden Herren wurde Martin Würz abermals Dritter.

Beim SL ging die Erfolgsserie vom Team Aigner weiter. Der vierte Staatsmeister Titel wurde eingefahren. Barbara Aigner mit Guide Sabine wurde nach einen guten ersten Lauf im zweiten Durchgang leider disqualifiziert. Johannes Aigner mit Guide Patrick Woller konnten sich nach Platz zwei im ersten Durchgang noch überraschend den Staatsmeistertitel im zweiten Lauf holen und somit eine weiter Goldene für Niederösterreich. Martin Würz sicherte sich auch nach zwei starken Läufen den Staatsmeistertitel im Slalom.

Somit gab es 8x Gold, 1x Silber und insgesamt 4x Bronze für Niederösterreich. Davon sechs Staatsmeister Medaillen und Titeln.


Kategorie ,